Abteilung I - Personal, Rettungsdienst, Aus- und Fortbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Die Abteilung 1 wird von Oberbrandrat David Marten (M.Sc.) geleitet. Hierunter fallen die Sachgebiete Personal, Rettungsdienst, Aus- und Fortbildung, sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Zudem ist David Marten stellvertretender Leiter der Feuerwehr. 

Nach seinem Studium Rettungsingenieurwesen (Master und Bachelor) und Tätigkeiten in der Sicherheitsforschung verschlug es den Feuerwehrmann mit Leib und Seele über mehrere Stationen zur Feuerwehr Düsseldorf, wo er zuletzt für die Abteilung Technik verantwortlich war.

Seit dem 22.10.18 ergänzt David Marten die Führungsriege der Feuerwehr Ratingen. 

 

  

 

 

Sachgebiete

Der Sachgebietsleiter für das Personal ist Brandoberinspektor Ralf Hodi. Das Sachgebiet ist neu geschaffen und mit dem ehemaligen Wachabteilungsführer und Personalratsmitglied besetzt worden. Dem leidenschaftlichen Eishockeyfan ist das Personal der Feuerwehr ans Herz gewachsen.

"Für mich ist das Personal die wichtigste Ressource. In Zeiten in denen gutes Personal immer knapper wird, müssen wir als Arbeitgeber dafür sorgen, dass die Mitarbeiter Ihren Arbeitsplatz mögen. Weiterhin ist eine gute Ausbildung von neuen Mitarbeiter unabdingbar. Deswegen sind die Sachgebiete Personal und Ausbildung so eng miteinander verknüpft. Wir arbeiten intensiv zusammen, die Personalbeschaffung ist eine der wichtigsten Aufgaben, die wir derzeit haben." so Ralf Hodi.   

 

Der Rettungsdienst ist eine der Aufgaben der Feuerwehr Ratingen. Der Löwenanteil der Einsätze wird im Rettungsdienst gefahren. Für das Sachgebiet Rettungsdienst ist Brandamtmann Daniel Rossmeier zuständig. Der Rettungsdienstler mit Leib und Seele hat das Sachgebiet übernommen und ist um eine stetige Steigerung der Qualität bemüht.

"Im Sachgebiet Rettungsdienst sind von meinem Vorgänger schon viele innovative Ideen umgesetzt worden. Ich nehme quasi den Faden auf und bemühe mich das gleiche Niveau zu halten, bzw. es weiter zu erhöhen. Wir haben die Rettungsdienste der Städte Ratingen und Heiligenhaus verknüpft. Die Feuerwehr Ratingen fährt inzwischen den Rettungsdienst in der benachbarten Stadt. Das hat sehr viele Synergieeffekte und eine erhebliche Verbersserung der Schnelligkeit des Rettunsgdienstes in Wohngebieten am Stadtrand zu Heiligenhaus." erklärt der junge Feuerwehrmann.

 

 

Die Ausbildung und die Öffentlichkeitsarbeit wird von Brandamtmann Jan Neumann geleitet. Er ist gleichzeitig der Pressesprecher und für den Auftritt der Feuerwehr Ratingen in den sozialen Medien zuständig. Die Ausbildung teilt sich in die rettungsdienstliche und die feuerwehrtechnische Schiene. 

"Eine große Herausforderung ist es gemeinsam mit dem Sachgebiet Personal geeignetes und motiviertes Personal zu finden und zu qualifizieren. Die Anforderungen an unseren Nachwuchs steigt. Alleine durch die neue, dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter ist die Latte noch einmal ein Stück höher gelegt worden. Feuerwehrmann oder -frau zu werden, ist schon etwas Besonderes. Durch die momentanen Veränderungen im Rettungsdienst und im Feuerwehrwesen ist viel Geschick gefragt, um vorhandenes Personal zu motivieren und gutes, neues Personal zu finden." so Jan Neumann.