Abteilung IV - Freiwillige Feuerwehr

Die Abteilung IV - Freiwillige Feuerwehr wird von den beiden Stadtbrandinspektoren Uwe Schneiders und seinem Stellvertreter Hendrik Schmitz geleitet. Beide erfüllen diese Aufgabe ehrenamtlich und arbeiten eng mit der Amtsleitung zusammen. Im Wechsel werden die beiden Feuerwehrmänner im Einsatzführungsdienst A eingesetzt und sind Angehörige der Führungsgruppe.

"Die ehrenamtlichen und die beruflichen Kräfte sind in Ratingen sehr verzahnt. Viele berufliche Angehörige sind in den Standorten der Freiwilligen Feuerwehr aktiv. Das trägt zu einem guten Miteinander und einer grossen, gegenseitigen Aktzeptanz bei." erklärt Uwe Schneiders. "Hier ist jedem klar, dass es ohne den Anderen nicht geht."  

 

Standorte

Der Löschzug 2, Mitte, ist auf der Hauptfeuer- und Rettungswache Ratingen stationiert. Die Angehörigen des Löschzuges besetzen neben einen HLF 20 und einem LF 20 KatS, auch den RW, das TLF 4000 und das VLF Cobralöschsystem. Zur weiteren Unterstützung der Berufsfeuerwehr werden Logistikfahrzeuge  und eine Reservedrehleiter durch die Angehörigen des Löschzuges zu den Einsatzstellen gebracht. Der Löschzug Mitte ist mit seinen hohen Einsatzzahlen die am stärksten frequentierte Einheit.     

Die Löschgruppe 9 Hösel wurde am 08.03.1913 gegründet und hat ihren jetzigen Standort in der Bismarckstraße.

Die Löschgruppe 9 bildet zusammen mit der Löschgruppe aus Eggerscheidt den Löschzug 6 der Feuerwehr Ratingen.
Der Löschzug ist verantwortlich für die Gefahrenabwehr in den Ortsteilen Hösel und Eggerscheidt.

Die beiden Stadteile haben etwas über 9000 Einwohner. Zusätzlich zu den Aufgaben ist der Löschzug für die rund 3.5km Autobahn 3 zwischen Raststätte Hösel und Kreuz Breitscheid zuständig und für die ca. 7 km S-Bahnstrecke 6 und die ca. 7 km lange Strecke der Angertalbahn.

Beide Stadtteile besitzen ausgedehnte Wald- und Wiesenflächen, sowie landwirtschaftliche und kleine bis mittelständige Betriebe.

Die Löschgruppe 9 Hösel verfügt über ein HLF, zwei GW-Logistik sowie eine Hochleistungspumpe vom Typ Hannibal, und ist heute etwa 30 Personen stark.

Der Übungsdienst ist jeden 2 Donnerstag, über die genauen Termine Informiert der Aushang am Gerätehaus.

Zur Freiwilligen Feuerwehr zählen ebenso die Sondereinheiten sowie die Jugendfeuerwehr, die wir hier noch einmal gesondert vorstellen.