Skip to main content

Allgemeines

Die Berufsfeuerwehr Ratingen ist eine sehr junge Berufsfeuerwehr. Erst im Jahr 2008 wurde die hauptamtliche Wache in eine Berufsfeuerwehr umgewandelt. Seitdem wächst die Feuerwehr stetig mit ihren Aufgaben. Derzeit versehen 120 Beamte und Angestellte in zwei Wachabteilungen ihren Dienst in Ratingen. Der Einsatzdienst erfolgt im 24 Stunden Dienst, wobei ein Rettungswagen (RTW) im 12 Stunden Dienst besetzt wird. Dies ist seit der Verabschiedung des aktuellen Rettungsdienstbedarfsplanes so.

 

Die Feuerwehr Ratingen ist in vier Abteilungen eingeteilt.

In der Abteilung 1, die Leitung ist derzeit unbesetzt, sind die Sachgebiete Personal, Rettungsdienst, Aus- und Fortbildung und Öffentlichkeitsarbeit angegliedert.

Der Abteilung 2 zugehörig, die von Abteilungsleiter Joachim Herbrand geleitet wird, sind die Sachgebiete Vorbeugender Brandschutz, Brandschutzerziehung und die Einsatzvorbereitung.

Die Abteilung 3, mit dem Abteilungsleiter Erik Heumann, besteht aus den Sachgebieten Fahrzeugbeschaffungen, Kommunikation, Atemschutz und Schutzkleidung.

Die Abteilung 4 und das ist eine Besonderheit, unter dem ehrenamtlichen Stadtbrandinspektor Uwe Schneiders, ist die Freiwillige Feuerwehr mit den sieben Löschzügen, der Jugendfeuerwehr, der Ehrenabteilung und den Sondereinheiten IuK (Information und Kommunikation), ABC (Atomare, Biologische und Chemische Gefahren), dem ZMR (Zug Medizinische Rettung) und der Führungsgruppe. 47 berufliche Kräfte engagieren sich in den ehranamtlichen Einheiten.

 

 

  

 

 

Amtsleitung

Seit 2007 lenkt Branddirektor René Schubert die Geschicke der Feuerwehr Ratingen. Er legt einen sehr goßen Wert auf eine enge Verzahnung von Haupt- und Ehrenamt und den gleichberechtigten Einsatz. Unter seiner Führung wurde die Feuerwehr Ratingen eine Berufsfeuerwehr und wurde den steigenden Herausforderungen angepasst.

Neben der Umwandlung von einer hauptamtlichen Wache in eine Berufsfeuerwehr ist ein weiterer Meilenstein die Übernahmen des Rettungsdienst der Nachbarstadt Heiligehaus durch die Feuerwehr Ratingen. Immer den Fokus darauf, das Bestmögliche für den Schutz der Bürger zu leisten.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist es die Feuerwehren der Kreisgemeinschaft nach allen Kräften zu unterstützen. René Schubert hat neben der Leitung der Feuerwehr Ratingen auch die Funktion des stellvertretenden Kreisbrandmeisters inne.

Die Arbeit in verschiedenen Feuerwehrgremien auf Landes- und Bundesebene wird nicht nur durch ihn, sondern auch durch die Kollegen der Feuerwehr Ratingen wahr genommen. So ist man einerseits im "am Puls der Zeit" und hat zusätzlich noch die Möglichkeit an Entscheidungsprozessen teilzuhaben.

 

  

 

Abteilung 1 - Personal, Rettungsdienst, Aus- und Fortbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Die Abteilung 1 ist derzeit unbesetzt. Die Stelle ist derzeit unbesetzt und wird im Oktober neu besetzt. In der Abteilung 1 sind die Sachgebiete Personal, Rettungsdienst, Aus- und Fortbildung, sowie die Öffentlichkeitsarbeit angegliedert.